Partnerschaftstreffen am 9. und 10. September 2006
Zu Gast bei Freunden
Fotos vom Samstag Abend (R. Renn)
Weitere Fotos folgen!!

Leider hatte sich der Reisebus mit unseren französischen Gästen auf der Eifelautobahn verfahren, so trafen sich die Delegationen aus Sommepy eine Stunde später als vorgesehen in Walporzheim ein. Ansonsten war aber alles perfekt. Warm, Sonnenschein und das Wichtigste: alle Teilnehmer aus Sommepy wie Wassenach freuten sich herzlich über das Wiedersehen.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen im Winzerverein ging es weiter nach Ahrweiler, wo den Besuchern die Sehenswürdigkeiten der mittelalterlichen Stadt gezeigt wurden. Anschließend bestand außerdem Gelegenheit die Stadt auf eigene Faust zu erkunden oder die Stände des Altstadtfests zu besuchen.

Am späten Nachmittag ging es dann weiter nach Wassenach. Nach dem Auspacken der Koffer und einem Abendessen in den Familien hatte die Gemeinde zu Musik und Tanz in die Klieburghalle eingeladen. In Anlehnung an die Fußball Weltmeisterschaft im Sommer stand der Veranstaltung unter dem Motto „Zu Gast bei Freunden“. Die zahlreichen Besucher wurden durch Auftritte des Fanfarenzugs, der Möhnen und der Funkenmariechen bestens unterhalten. Höhepunkt des Abends waren die Gaudispiele rund um das Thema Fußball, an dem nicht nur die französischen Gäste ihren Spaß hatten. Erstmalig halfen auch Vereine des Orts wie die „Alten Herren“ des Sportvereins und Junggesellenverein tatkräftig bei der Bewirtung am Abend mit.

Der Sonntag wurde dann etwas ruhiger angegangen. Die hl. Messe wurde vom Kirchenchor mit seinen lateinischen Gesängen sehr festlich gestaltet und alle wichtigen Texte wurden für die französischen Freunde übersetzt

Nachmittags ging es dann zum Teil zu Fuß vom Sommepy-Platz zur Schützenhalle. Leider klappte auch hier die innerfranzösische Kommunikation nicht so ganz, so dass der Bus nicht bereit stand, allerdings ohne gravierende Folgen. Vielleicht macht das aber auch einen Teil des französischen Charmes aus.

Der Schützenverein hatte auf seiner Schießanlage einen Adler gestiftet, an dem die Gäste ihre Schießkünste ausprobieren konnten. Daneben wurde Kaffee und Kuchen gereicht. Leider konnte der ebenfalls geplante Boule-Wettbewerb wegen der fortgeschrittenen Stunde nicht mehr stattfinden.

Nach der Siegerehrung für die geschossenen Preise, dankte Dominique Troizier, als Präsident des Committé du jumelage den Gastgebern vom Laacher See für den gewohnt herzlichen Empfang. Das Kompliment konnte Ortsbürgermeister Werner Willems nur an die französischen Gäste zurückgeben. Er dankte außerdem den Schützen für die Bereitstellung ihrer Halle und die Bewirtung der Gäste sowie dem Freundschaftskreis, der die gesamte Organisation des Wochenendes übernommen hatte.

Anschließend hieß es schon Abschied nehmen, denn der Bus musste wieder rechtzeitig in Sommepy sein. Die Wassenacher Gastgeber gingen dann in die Klieburghalle zum Großreinemachen. Der Vorsitzende des Freundschaftskreises Rolf Renn nutzte hier die Gelegenheit sich auch bei den zahlreichen Helfern für ihre Unterstützung zu bedanken.

 

 

 

 

Zur Startseite Wassenach
 letzte Änderung: 11.09.2006